Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Allgemeine Sprachwissenschaft

SE Syntax meso-amerikanischer Sprachen

 

Allgemeine Informationen

Dozenten:

Elisabeth Verhoeven  

Typ:

Seminar

Zeit:

Wintersemester 2013/14, Fr 12:00 bis 14:00, wöchentlich

Ort:

DOR 24, 3.103

Kursnummer:

5220060

Beschreibung der Lehrveranstaltung

In dieser Veranstaltung werden wir uns den syntaktischen Eigenschaften mesoamerikanischer Sprachen widmen. Der mesoamerikanische Sprachbund stellt eines der gut untersuchten sprachlichen Areale dar, das sich geographisch von Mexiko bis Mittelamerika erstreckt. Wichtige Sprachfamilien dieses Areals sind u.a. die Mayasprachen, Uto-Aztekische Sprachen, Oto-Mangue-Sprachen und Mixe-Zoque-Sprachen. Das sprachliche Areal Mesoamerikas ist durch eine Reihe von syntaktischen Charakteristika gekennzeichnet, darunter eine komplexe Syntax nominaler Possession und relationaler Substantive, vorwiegend verbinitiale oder verbmediale Syntax, Ergativität, Substantivinkorporation, Numeral- und Possessivklassifikation, mit denen wir uns in diesem Seminar beschäftigen werden.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Kursschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Kurs teilnehmen möchten, können Sie sich an Elisabeth.Verhoeven(at)hu-berlin.de bzw. an Martin.Klotz(at)hu-berlin.de wenden.