Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Allgemeine Sprachwissenschaft

WiSe 2017/18


In Bachelorstudiengängen

In Masterstudiengängen

 


 

Schnittstellen der Grammatik: Argumentstrukturen

 

Allgemeine Informationen

Dozenten:

Elisabeth Verhoeven  

Typ:

BA Vorlesung

Zeit:

WiSe 2017/18, Fr 10:00 bis 12:00, wöchentlich

Ort:

DOR 24, 1.101

Kursnummer:

5220031

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Im Mittelpunkt der Vorlesung steht die Grammatik des Verbs und seiner Argumente, die wir an den Schnittstellen zur Prosodie, Semantik und Pragmatik betrachten. Eine zentrale Fragestellung in der Argumentstruktur ist die Abbildung semantischer Rollen der Mitspieler eines Verbs auf syntaktische Funktionen, das sogenannte Linking zwischen Semantik und Syntax auf der Satzebene. Wir werden uns mit verschiedenen Linking-Ansätzen im Rahmen unterschiedlicher grammatischer Theorien beschäftigen und ihre Anwendung am Beispiel des Deutschen diskutieren. Neben dieser zentralen Thematik beschäftigen wir uns am Beispiel intransitiver Verben mit der Syntax-Prosodie-Schnittstelle und betrachten darüber hinaus Argument-Alternationen in ihrer Bedeutung für den Diskurs.

Literatur

Pittner, K. & Berman, J. 20135, Deutsche Syntax: Ein Arbeitsbuch. Tübingen: Narr, Kap. 4-5.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Kursschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Kurs teilnehmen möchten, können Sie sich an Elisabeth.Verhoeven(at)hu-berlin.de wenden.

 


 

Sprachstrukturen von Herkunftssprachen

 

Allgemeine Informationen

Dozenten:

Elisabeth Verhoeven  

Typ:

BA Seminar

Zeit:

WiSe 2017/18, Fr 12:00 bis 14:00, wöchentlich

Ort:

DOR 24, 1.102

Kursnummer:

5220046

Beschreibung der Lehrveranstaltung

In dieser Veranstaltung werden ausgewählte Aspekte der Grammatik solcher Sprachen behandelt, deren Sprecher*innen aufgrund von Migration in Deutschland leben. Dazu gehören Türkisch, Arabisch, Kurdisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Chinesisch, Vietnamesisch, etc. Thematisch vertiefen wir ausgewählte Aspekte der nominalen und verbalen Grammatik sowie der Satzgrammatik.

Literatur

Krifka, M. al. eds. 2014. Das mehrsprachige Klassenzimmer. Springer.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Kursschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Kurs teilnehmen möchten, können Sie sich an Elisabeth.Verhoeven(at)hu-berlin.de wenden.

 


 

Grammatik der Chibchasprachen

 

Allgemeine Informationen

Dozenten:

Elisabeth Verhoeven  

Typ:

MA Seminar

Zeit:

WiSe 2017/18, Mi 14:00 bis 16:00, wöchentlich

Ort:

DOR 24, 1.401

Kursnummer:

5220065

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Die Chibchasprachen sind eine bisher wenig erforschte Sprachfamilie von 21 Sprachen, die in Zentralamerika (Honduras, Nicaragua, Costa Rica, Panama, Kolumbien und Venezuela) gesprochen werden. In dieser Veranstaltung werden wir uns mit den Eigenschaften dieser Sprachfamilie in Phonologie, Morphologie, und Syntax beschäftigen. Ein Schwerpunkt wird auf der Kodierung syntaktischer Funktionen und der Wortstellung und ihrer Interaktion mit der Informationsstruktur liegen. Wir werden diese Eigenschaften aus typologischer und areallinguistischer Perspektive betrachten.

Literatur

Constenla, Adolfo. 2012. Chibchan Languages. In Campbell, Lyle and Veronica Grondona (eds.) The IndigenousLanguages of South AmericaA Comprehensive Guide: 391-439. Berlin: De Gruyter.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Kursschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Kurs teilnehmen möchten, können Sie sich an Elisabeth.Verhoeven(at)hu-berlin.de bzw. wenden.