Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Spracherwerb und Sprachentwicklung in multilingualen Kontexten (ehemals DaF)


 

Laufende Bachelor- und Masterarbeiten

 

 

  • Yelyzaveta Hiebert: Unterschiede im Gebrauch von Nebensätzen in der schriftlichen Produktion des Deutschen als L1 und L2 - mit einer Untersuchung des KobaltDaF-Korpus
    (Master Linguistik; Anke Lüdeling / Nicole Schumacher)
  • Annika Labrenz: Zu Diskursen über Mehrsprachigkeit mit einem Fokus auf den (möglichen) Umgang mit sprachlicher Diversität im Raum Schule unter Einbezug eines Fallbeispiels aus Berlin-Neukölln
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Carol Pfaff)
  • Sabrina Claaß: Structured Input applied - Theorie und praktische Umsetzung der Kasusvermittlung in Deutsch als Fremdsprache am Beispiel des Dativs
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Stefan Kipf)

 


 

Abgeschlossene Bachelor- und Masterarbeiten

 

2018

 

  • Joana Neumann: Der Erwerb der deutschen Verbstellung durch türkischsprachige Lernende
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Nicole Schumacher / Hagen Hirschmann)
  • Oliver Weber: Narrative Fähigkeiten bilingualer Grundschulkinder im Kontext zweier Sprachfördermaßnahmen - Eine empirische Studie zu der Frage über die Nachhaltigkeit vorschulischer Sprachförderung
    (Master of Education Deutsch; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Linda Goldau: Literalitätserwerb als Voraussetzung für Bildungserfolg? Eine exemlarische Erfassung des Förderbedarfs neu zugewanderter Schüler*innen aus Syrien mit einem höheren Bildungsziel
    (Master of Education Deutsch; Beate Lütke / Nicole Schumacher)
  • Josephine Kraatz: Der Einfluss des Chinesischen (L1) und des Englischen (L2) auf den Erwerb des Deutschen (L3)
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Carol Pfaff / Nicole Schumacher)
  • Mikhail Lomakin: Der Einfluss von Extraversion auf die Flüssigkeit mündlicher L2-Spontansprachproduktion: am Beispiel von Häsitationen bei russischsprachigen Deutschlernenden.
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Christine Mooshammer / Nicole Schumacher)
  • Silke Hauenstein: „Am Donnerstag ich habe Sprechekurs“. Eine Untersuchung des Erwerbs von SVX, Satzklammer und XVS durch japanische DaF-Lernende auf A1-Niveau.
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Nicole Schumacher / Hagen Hirschmann)
  • Sophie Hohle: Je früher, desto besser. Erklärungsversuche für den altersbedingten Vorteil jüngerer Lernender im Zweitspracherwerb
    (Bachelor Deutsch; Nicole Schumacher / Hagen Hirschmann)
  • Lydia Ziegler: Die Verwendung von „dings“ im Kiezdeutschen
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Elisabeth Verhoeven / Nicole Schumacher)
  • Hanna Al Omari: Mehrsprachigkeit im arabisch-europäischen Migrationskontext. Welche kommunikativen Kompetenzen erbringen arabisch-europäisch Mehrsprachige in der sprachlichen Interaktion?
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Carol Pfaff / Nicole Schumacher)
  • Anja Schimke: Die Teachability Hypothesis und die Rolle des Inputs beim Erwerb der (S)OV-Wortstellung im Deutschen mit didaktischen Implikationen für den DaF-Unterricht
    (Bachelor Germanistische Linguistik; Nicole Schumacher / Hagen Hirschmann)
  • Sophia Alexandra Strietholt: Kiezdeutsch bei neu zugewanderten Jugendlichen
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Heike Wiese)
  • Laura Maurus: (Nationale) Standardvarietäten im Deutsch als Fremdsprache-Unterricht
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Karin Donhauser)
  • Aleksandra Evtushenko: Zur sprachlichen Repräsentation von Artefakten im bilingualen mentalen Lexikon: Implikationen für den L2-Wortschatzerwerb (am Beispiel des Wortfelds "Trinkgefäße" im Deutschen und Russischen)
    (Master DaF; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Josephine Herzberger-Dimler: Das Komma im Verbund der Interpunktionszeichen. Historische, funktionale und anwendungsbezogene Betrachtungen als Ausgangspunkt einer Verhältnisbestimmung der kodifizierten Normen und eines syntaktischen Beschreibungsansatzes zur Kommatierung
    (Bachelor Deutsch; Hubert Truckenbrodt / Nicole Schumacher)
  • Harriet Piepiora: Der bilinguale Spracherwerb unter Berücksichtigung des Code-Switching
    (Bachelor Germanistische Linguisitk; Nicole Schumacher / Katharina Spalek)
  • Juliane Breuer: Genuszuweisungskompetenz. Eine Interventionsstudie zu einer elementaren Genusdidaktikkonzeption mit DaF-Lernenden (Niveau A1.2)
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Natalia Gagarina)
  • Olga Bazhenova: Der Einfluss der Erstsprachen Russisch und Türkisch auf den Erwerb des deutschen Genus im Kontext des kindlichen Zweitspracherwerbs. Forschungsüberblick
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Hagen Hirschmann)
  • Anja Brendel: Pronominaladverbien und konkurrierende Ausdrucksformen für Deutsch als Fremdsprache
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Elisabeth Verhoeven)
  • Viktorya Vardanyan: Zweitspracherwerb im Jugendalter, dargestellt am Beispiel des Erwerbs der deutschen Verbstellung
    (Bachelor Deutsch; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Alisa Koffler: Erkenntnisse der Tertiärsprachenforschung in Hinblick auf Deutsch als zweite Fremdsprache. Am Beispiel der Vermittlung der nominalen Pluralbildung bei folgendem Sprachpofil: Chinesisch (L1), Englisch (L2), Deutsch (L3)
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Artemis Alexiadou)
  • Mohamed Abdelmohsen Hassan Mohamed: Zur Problematik der Übersetzung arabischer Negationsträger ins Deutsche anhand ausgewählter Beispiele der deutschen Romanübersetzung „Die Kinder unseres Viertels“ von Nagib Machfus
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Shabo Talay)
  • Maria Fischer: Thinking Spanish for Speaking German - Vermittlung sprachspezifischer Perspektivierungen von Bewegungsereignissen im DaF-Unterricht
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Katharina Wieland)
  • Tatsiana Bialova: Erwerb des Genus von simultan bilingualen russisch-deutschsprachigen Kindern im Vorschulalter
    (Bachelor Deutsch; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Anastasiia Brandenburger: Der deutsche Artikel als Lerngegenstand aus der Sicht von Lernern mit artikellosen Erstsprachen
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Anka Bergmann)
  • Anar Yusifov: Produktive Partikelverbmuster mit an und ab in DaF. Ihre Vermittlung und ein Didaktisierungsvorschlag
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Marc Felfe)

 

2017

  • Inna Riazanova: Perzeption und Produktion der deutschen Vokale O und U durch Lerner mit der Muttersprache Arabisch
    (Master DaF; Tine Mooshammer / Nicole Schumacher)
  • Oleg Putilin: Transfer im Erwerb der deutschen Verbstellung – Mit einer Untersuchung von russischsprachigen Lernenden
    (Master DaF; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Levke Schneekloth: Analyse narrativer Makrostruktur. Theoretische Überlegungen und eine Studie mit MAIN (Multilingual Assessment Instrument for Narratives)
    (Master DaF; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Julia Welchering: Die Vermittlung der deutschen Verbstellungsregeln in DaF-Lehrbüchern japanischer Verlage
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Makiko Hoshii)
  • Caroline Kirstoff: Temporalität in kindlichen Erzähltexten
    (Bachelor Deutsch; Nicole Schumacher / Anke Lüdeling)
  • Dulda Culha: Präposition-Artikel-Verschmelzungen im Deutschen: Gebrauchsmuster und Problematik für DaF-Lernende
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Anke Lüdeling)
  • Clara Thöne: Basale Schreibfertigkeiten bei neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen
    (Master DaF; Beate Lütke / Nicole Schumacher)
  • Svenja Marschall: Ausdruck von Vergangenheit in der schriftlichen Produktion des Deutschen als L1 und L2 – Mit einer Untersuchung des Korpus FALKO
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Anke Lüdeling)
  • Romy Clauß: In, nach und zu in direktionaler Gebrauchsweise als Lerngegenstand für anglophone Deutschlerner. Eine Pilotstudie zur Vermittlung durch Textual Enhancement
    (Master DaF; Artemis Alexiadou / Nicole Schumacher)
  • Dominik Gerland: Zur Einsetzbarkeit von „Schritte plus Alpha“ im Alphabetisierungsunterricht Deutsch als Zweitsprache
    (Master DaF; Nicole Schumacher / Karen Schramm)
  • Weiwei Zhang: Lexikalische Ausdrücke im mehrsprachigen mentalen Lexikon – am Beispiel des Gefühls Angst
    (Master DaF; Katharina Spalek / Nicole Schumacher)
  • Serine Kayan: Der Einfluss des SES auf die Lexikonentwicklung des Kindes
    (Master Linguistik; Natalia Gagarina / Nicole Schumacher)
  • Beatrice Borri: Zur sprachlichen Realisierung von direktionalen Bewegungsereignissen mit Modus-Verben im Deutschen. Konstruktionen im Sprachvergleich Italienisch – Deutsch
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Tatjana Sukhareva: Ambige idiomatische Ausdrücke in Zeitungsüberschriften. Rezeption der Mehrdeutigkeit aus der DaF-Lerner-Perspektive
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Helena Salacova: Passiv und seine Alternationen in der Wirtschaftssprache. Deutsch und Tschechisch kontrastiv
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Patricia Pieke: Komplimente und Komplimenterwiderungen im Deutschen – Zur situationsadäquaten Verwendung zielsprachlicher Mittel aus der Sicht spanischsprachiger Lerner
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Franziska Götz: Die Vermittlung des deutschen Perfekts in englischsprachigen Lehrwerken: Potenzial für den Deutschunterricht
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Carolin Ulmer: Vorfeldbesetzungen in deutschen Verb-Zweit-Sätzen als Lerngegenstand mit einer Untersuchung von Texten japanischer A1-LernerInnen
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Lina-Sofie Raith: Wie kommen Modalpartikeln in deutsche Untertitel? Eine sprachkontrastive funktionale Analyse zu englischen Film- und Seriensequenzen
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Anna-Maria Lehmann: Deutsche zu-Infinitivkonstruktionen als Lerngegenstand für DaF-Lernende
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Julia Kühne: Erwerb deutscher Modalpartikeln – Untersuchung eines gesprochenen L1/L2-Korpus unter besonderer Berücksichtigung der Partikeln mal und halt
    (Master DaF; Zweitgutachten)

 

2016

  • Claudia Böhm: Die Angemessenheit von Komplimenterwiderungen bei DaF-Lernenden mit unterschiedlichen L2-Kenntnissen und amerikanischem Englisch als Muttersprache
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Anne Förtsch: Analyse von Lehrwerken für den DaZ-Unterricht. Am Beispiel von zwei an brandenburgischen Grundschulen verwendeten Lehrwerken
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Susann Kubowsky: Genus im bilingualen Spracherwerb – Eine empirische Studie zum Sprachstand italienisch-deutscher Kinder
    (Master Linguistik; Zweitgutachten)
  • Jennifer Battaglia: Ausspracheschulung im DaF-Unterricht mit italienischsprachigen Lernenden
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Saskia Ruppin: Alphabetisierung Erwachsener in der Zweitsprache Deutsch – aktuelle Forschung und didaktische Perspektiven
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Farah Amouri: Instrumente für die Vermittlung deutscher Modalpartikeln: doch lernen durch Chunking
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Nora Hamzeh: Kollokationen im mehrsprachigen mentalen Lexikon. Von mentalen Netzwerkstrukturen zur elektronischen Umsetzung
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Sinja Heinemann: Formfokussierung durch 'structured-input'-Aktivitäten bei verbregierten Präpositionen im Deutschen – Auf Form-Bedeutungsverbindungen bauen?
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Nadezda Solovyeva: Erzählfähigkeiten und Lernmotivation in DaF/DaZ: Eine Untersuchung zur schriftlichen Textproduktion durch Deutschlernende anhand von Multilingual Assessment Instrument for Narratives
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Sarah-Larissa Hecker: Der Einfluss der Proficiency des Lerners auf Transferphänomene. Zur Nutzbarmachung empirischer Forschungsergebnisse im Bereich des Deutschen als Fremdsprache
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Susann Günther: Die Problematik der initialen Epenthese bei spanischen DaF-Lernern
    (Master DaF; Zweitgutachten)

 

2015

  • Dalibor Trendafilovski: Okkasionelle Nominalkomposita – zur Bedeutungserschließung und ihrer Relevanz als Lerngegenstand
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Alexander Zajons: Der/die/das in pronominaler Verwendung als Lerngegenstand für den Unterricht in Deutsch als Fremdsprache
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Irina Mikhaylina: Einfluss von Tempus und Aspekt auf die Wahl der Verbformen in schriftlichen Texten russischsprachiger Deutschlerner
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Henriette Schmidt: "Apropos gesprochene Sprache, da halten sich die Sprecher doch gar nicht dran, an die Regeln." – Das Vorfeld im gesprochenen Deutsch
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Chiara Giuliante: Zur Verarbeitung des deutschen Perfekts in progressiven Situationen durch fortgeschrittene Deutsch-Lernende mit der Erstsprache Italienisch
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Hanna Nann: Gendersensible Sprache für DaF
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Marina Kubatina: Auf der Wand oder an der Wand? Zur sprachlichen Realisierung von lokalen Relationen bei russischen Lernern des Deutschen als zweiter bzw. dritter Sprache. Mit einer Untersuchung zur schriftlichen Sprachproduktion
    (Master DaF; Zweitgutachten)
  • Kandice Chapman: Genusvermittlung und Genuserwerb: Methoden der Genusvermittlung und deren Einfluss auf mündliche Genusfehler bei anglophonen Lerner des Deutschen als Fremdsprache
    (Master DaF; Zweitgutachten)

 

2014

  • Judith Lacher: Die Distanzstellung beim deutschen Verb – Progression, Instrumente und Akzeptanz in der Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache
    (Master DaF; Zweitgutachten)