Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

Q-TUT Berlin Map Task Corpus - Korpusdesign und gesprochene Sprache

Allgemeine Informationen

Q-Tutor: Simon Sauer
Typ: Q-Tutorium
Kursnummer: 5220102

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Unsere alltägliche Kommunikation besteht zu einem Großteil aus spontan gesprochener Sprache, dennoch beschränkt sich linguistische Forschung oft auf Schriftsprache und empirisch nicht belegte Beispiele. Korpora, d. h. elektronisch verfügbare Sammlungen von Texten, stellen eine in der Linguistik immer wichtiger werdenen Ressource dar, durch die Sprache systematisch sowohl quantitativ als auch qualitativ untersucht werden kann.

Das Berlin Map Task Corpus (BeMaTaC) besteht aus Audio- und Videoaufnahmen von Muttersprachler_innen sowie Lerner_innen, die sich gegenseitig jeweils eine Route auf einer Karte erklären. Diese Dialoge werden anschließend transkribiert und auf verschiedenen Ebenen annotiert. Neben kontrastiven Analysen zur Spracherwerbsforschung ermöglicht BeMaTaC z. B. auch Untersuchungen zu Disfluencies, Phonetik, Pragmatik und Syntax.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, Methoden und Werkzeuge zum Aufbau und zur Arbeit mit Korpora kennenzulernen. Neben den theoretischen Grundlagen werden diese Fähigkeiten direkt an der Arbeit mit BeMaTaC erworben. Dazu werden in Teams eigenständig neue Aufnahmen mit Proband_innen gemacht, diese anschließend transkribiert und annotiert. Welche linguistischen Kategorien annotiert werden, hängt dabei auch von den Vorkenntnissen und Interessen der Teilnehmenden ab. Eine abschließende Auswertung erfolgt durch die Untersuchung eigener kleiner Forschungsfragen.

Literatur

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.