Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

SE Strukturkurs Koptisch

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer: 5220063
Typ: Seminar
Dozent: Amir Zeldes

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Das Koptische hat als letzte Phase der altägyptischen Sprache eine besondere Rolle inne. Für die Sprachwandelforschung stellt sie das letzte Glied in der längsten kontinuierlichen Sprachdokumentation der Welt dar. Für die Kontaktlinguistik bietet sie durch den Einfluss der griechischen Sprache im hellenistischen Zeitalter einen einzigartigen Biotop für Sprachkontakt zwischen unterschiedlichen Sprachfamilien. Und für die Typologie zeigt sie einen markant anderen Sprachtyp als die vertrauten Sprachen Europas. In diesem Kurs werden wir die Grundlagen der koptischen Grammatik anhand von annotierten Korpusbeispielen aus dem 3. – 5. Jahrhundert lernen, mit besonderer Berücksichtigung der historischen und typologischen Aspekte dieser einzigartigen Sprache.

Literatur

  • Layton, Bentley (2004): A Coptic Grammar. Second Edition, Revised and Expanded. (Porta linguarum orientalium 20). Wiesbaden: Harrassowitz.
  • Shisha-Halevy, Ariel (1988): Coptic Grammatical Chrestomathy. A Course for Academic and Private Study. (Orientalia Lovaniensia Analecta 30). Leuven: Peeters.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.