Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

SE Phänomene der deutschen Syntax – HPSG

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 5220045
Typ Seminar
Dozent Felix Bildhauer
Tag, Zeit, Rhythmus Mi, 10 – 12 Uhr, wöchentlich
Raum DOR 24, 3.138

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Gegenstand des Kurses ist eine vertiefte Auseinandersetzung mit ausgewählten Phänomenen der deutschen Syntax, darunter Kasus, Passiv, Anhebung/Kontrolle und Partikelverben. Gleichzeitig bietet der Kurs die Gelegenheit, die Head-Driven Phrase Stucture Grammar (HPSG) kennen zu lernen, einen Grammatikformalismus, den wir zur präzisen Beschreibung dieser Phänomene verwenden werden. HPSG-Vorkenntnisse werden nicht erwartet, für eine erfolgreiche Teilnahme/Studienpunkte sollten Studierende jedoch bereit sein, regelmäßig Seminarsitzungen anhand kürzerer Texte, z. T. in englischer Sprache, vor- oder nachzubereiten sowie kleinere Präsentationen zu übernehmen.

Literatur

  • Pollard, Carl & Sag, Ivan A. (1994): Head-Driven Phrase Structure Grammar. Stanford: CSLI.
  • Müller, Stefan (2013): Head-Driven Phrase Structure Grammar: Eine Einführung. 3. Aufl. Tübingen: Stauffenburg.
    (Volltext verfügbar: https://hpsg.fu-berlin.de/~stefan/Pub/hpsg-lehrbuch.html)
  • Bildhauer, Felix (2014): Head-Driven Phrase Structure Grammar. In: Carnie, Andrew et al. (Hg.): The Routledge Handbook of Syntax. London: Routldege, 526–555.

 

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Einschreibeschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Seminar teilnehmen möchten, können Sie sich an den Dozenten wenden.