Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

HS Korpuslinguistische Bearbeitung von Phänomenen des Deutschen (52 158)

Allgemeine Informationen

Dozentin Prof. Dr. Anke Lüdeling & Maik Walter
Typ Hauptseminar, Germanistische Linguistik, Bereich A/C*
Zeit Wintersemester 2005/2006, Mo 12 - 14, beginnt am 24.10.05
Ort MOS, E 01

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Zur Bearbeitung vieler linguistischer Fragestellungen sind Korpusdaten hilfreich. Neben großen Standardkorpora braucht man für die Bearbeitung einiger Fragen Spezialkorpora, deren Erstellung und Auswertung oft schwierig ist und manuell erfolgen muss. Wir werden Korpusvoraussetzungen und -techniken anhand eines von uns erstellten Lernerkorpus diskutieren. Dabei werden wir einerseits auf verschiedenen Ebenen Fehler-Tagsets entwerfen und Fehler taggen. Dazu ist Wissen über grammatische Phänomenbereiche des Deutschen nötig. Andererseits werden wir statistische Vergleiche zwischen Lernersprache und muttersprachlichen Vergleichskorpora durchführen. Voraussetzung: grundlegende Kenntnisse zur Korpuslinguistik, Kenntnisse der deutschen Grammatik

Leistungsnachweis:

Zu den drei Phänomenen der deutschen Sprache

  • Nominalflexion
  • komplexe Verben
  • Konnektoren

wird es jeweils drei Expertengruppen geben. Je eine Expertengruppe wird das Phänomen

  • theoretisch
  • in Lernergrammatiken
  • in Lernerkorpora

untersuchen. Alle Gruppen bereiten zwei Präsentationen vor. Die drei Phänomengruppen müssen sich dabei abstimmen. Zusätzlich wird eine Kurzklausur über die Grundlagen geschrieben.

Für dieses Seminar gibt es im Lehresystem Moodle einen Kurs, in dem die wichtigen Informationen (Folien, Handouts, Links etc.) verfügbar sind und die Kommunikation innerhalb der Projektgruppen abläuft. Bitte melden Sie sich unbedingt unter http://lms.cms.hu-berlin.de/moodle/ an (Philosophische Fakultät II, Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Kurs Korpuslinguistische Behandlung von Phänomenen des Deutschen).

Seminarplan


Datum Thema Folien
24.10.05 Einführung Aufbau von Lernerkorpora, Formales Einfuehrung.pdf
31.10.05 Einführung Lernerkorpora 2: Fehlerannotation --
07.11.05 Einführung Lernerkorpora 3: kontrastive Analyse --
14.11.05 Einführung in Falko Folien Falko (.pdf)
21.11.05 fällt aus wg. Krankheit --
28.11.05 kontrastive Analyse, Wortstatistik Folien kontrastive Analyse & Wortstatistik (.pdf)
05.12.05 Lernergrammatiken (Maik Walter) --
12.12.05 Kurzklausur, Arbeit in den Expertengruppen (Perspektive) --
02.01.06 1. Vorstellung Nominalflexion --
09.01.06 1. Vorstellung Komplexe Verben --
16.01.06 1. Vorstellung Konnektoren --
23.01.06 Auswertung & Zwischenbesprechung, Arbeit in Expertengruppen (Phänomene) --
30.01.06 2. Vorstellung Nominalflexion --
06.02.06 2. Vorstellung komplexe Verben --
13.02.06 2. Vorstellung Konnektoren --
20.02.06 Zusammenfassung --

Literatur

Zu Lernerkorpora


Die meisten Publikationen zu Lernerkorpora beschäftigen sich mit dem Englischen. Die bekanntesten Lernerkorpora sind das ICLE (International Corpus of Learner English) am Center for English Corpus Linguistics, Louvain (geschriebene Texte aus verschiedenen Ländern) und das ISLE Corpus of non-native spoken English. Beide sind nicht frei erhältlich.

Es gibt wenig deutsche Lernerkorpora.

  • Das bekannteste ist 'Aus Fehlern lernen' von Hans Jürgen Heringer (eigentlich kein Korpus, sondern eine Sammlung von Lernersätzen, annotiert, nicht frei erhältlich). Einige Angaben zur dort verwendeten Fehlerklassifikation findet sich hier.
  • An diesem Institut wurde bereits ein kleines Lernerkorpus erstellt, das LeKo (recherchierbar über unser CQP-Webinterface; die Dokumentation finden Sie auch oben unter den Materialien vom 20.10.).< />
  • Ursula Weinberger (Lancaster University) hat im Rahmen ihrer Masterarbeit ein Lernerkorpus für das Deutsch erstellt. Eine Beschreibung findet sich unter
    Weinberger, Ursula (2002) Error Analysis with Computer Learner Corpora. A corpus-based study of errors in the written German of British University Students. MA thesis, Lancaster University
  • Das FLAG Korpus (DFKI Saarbrücken) enthält eine Fehlerannotation für's Deutsche (das Korpus wurde zu anderen Zwecken erstellt).
    Becker, Marcus; Bredenkamp, Andrew; Crysmann, Berthold & Klein, Judith (1999) Annotation of Error Types for German News Corpus, Proceedings of the ATALA workshop on Treebanks, Paris.
  • Falko: Anke Lüdeling, Maik Walter, Emil Kroymann, Peter Adolphs (2005): Multi-level error annotation in learner corpora. Proceedings of the Corpus Linguistics 2005, Birmingham.
     

Wenn noch jemand ein deutsches Lernerkorpus kennt - wir freuen uns über Hinweise!

Überblicksartikel zu Lernerkorpora
 

  • Granger, Sylviane (2002) A bird's-eye view of learner corpus research. In: Granger, Sylviane; Hung, Joseph; Petch-Tyson, Stephanie (eds, 2002) Computer Learner Corpora, Second Language Acquisition and Foreign Language Teaching. John Benjamins, Amsterdam, 3-33
  • Nesselhauf, Nadja (2004) Learner corpora and their potential for language teaching. In: Sinclair, John (ed, 2004) How to Use Corpora in Language Teaching. John Benjamins, Amsterdam, 125-152

Zu Nominalflexion

  • Grammatiken der deutschen Sprache
  • Lernergrammatiken
  • Köpcke, Klaus-Michael (1993) Schemata bei der Pluralbildung im Deutschen. Narr, Tübingen
  • Wegener, Heide (1995) Die Nominalflexion des Deutschen, verstanden als Lerngegenstand. Niemeyer, Tübingen
  • Wiese, Richard (1996) The phonology of German. Clarendon Press, Oxford
  • Wurzel, Wolfgang Ullrich (1984) Flexionsmorphologie und Natürlichkeit. Akademie Verlag, Berlin (ist gerade neu gedruckt worden)

Zu komplexen Verben

  • Grammatiken der deutschen Sprache
  • Lernergrammatiken
  • Lüdeling, Anke (2001) On particle verbs and similar constructions in German. CSLI Publications, Stanford

Zu Konnektoren

  • Grammatiken der deutschen Sprache
  • Lernergrammatiken
  • Pasch, Renate / Brauße, Ursula / Breindl, Eva / Waßner, Ulrich Hermann (2003): Handbuch der deutschen Konnektoren. Linguistische Grundlagen der Beschreibung und syntaktische Merkmale der deutschen Satzverknüpfer (Konjunktionen, Satzadverbien und Partikeln). Berlin, New York: de Gruyter

Links