Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

KO Korpuslinguistik und Phonetik

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 5220055
Typ Kolloquium
Dozentin Anke Lüdeling, Christine Mooshammer
Tag, Zeit, Rhythmus Mi, 16 – 18 Uhr, wöchentlich
Raum DOR 24, 3.308

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Im gemeinsamen Forschungskolloquium der Bereiche Korpuslinguistik und Phonetik werden Vorträge zu korpuslinguistisch und phonetisch relevanten Themen gehalten. Neben Vorträgen von externen Referenten gibt es auch Präsentationen laufender Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten (explizit auch work in progess).


Termin Vortragende/r Titel Abstract/Folien
26.04.2017

Julia Mann

Wie sprachlich komplex sind Kinderbücher?

 
10.05.2017 Svenja Marschall Ausdruck vonVergangenheit bei Sprechenden des Deutschen als L1 und fortgeschrittenen Sprechenden des Deutschen als L2 -- Eine Untersuchung anhand des Korpus FALKO  
Kerstin Rumpeltes (Saarbrücken) Nominalizations with suffixes -ment, -ance/-ence, -ure in translations from English into German  
17.05.2017

Gohar Schnelle

Otfrids Evangelienharmonie: Registerdefinition und Close-Reading
24.05.2017 Anna Shadrova

Lexikalische Assoziatiosmaße und Idiomatizität: Eine Problemskizze anhand von Lernerdaten aus dem Kobalt-Korpus

 
31.05.2017 Benno Peters (Kiel) Pragmatische Funktionen äußerungsfinaler Intonationskonturen in Fragen  
07.06.2017

Zarah Weiß

Using Measures of Linguistic Complexity to Assess German
L2 Proficiency in Learner Corpora under Consideration of Task-Effects
 
Bergfest!
14.06.2017

Romy Sachs

Sprachliche Anpassung von Muttersprachlern an Nichtmuttersprachler: Eine akustische Analyse der Foreigner Directed Speech  
Alina Zöllner Ist danke gleich tanke im Fränkischen? Stimmtonkontrast von initialen Plosiven  
21.06.2017 Isolde Wagner (BKA) Phonetik und Linguistik in der Kriminaltechnik  
28.06.2017

Alena Seidel

Methodische Zugänge zur Erforschung wissenschaftlicher Textproduktion

 
Henriette Ast Die Sprache in deutschen Blogeinträgen – eine multidimensionale Analyse  
05.07.2017

Isabell Zander

Interpunktion im Wandel. Eine Skizzierung der Veränderung des Interpunktioninventars anhand historischer Kräutertexte des RIDGES-Korpus.

 
Maria Martynova Verschmelzungen von Präposition und Artikel im Deutschen und ihr Erwerb von DaF-Lernern  
12.07.2017

Anke Lüdeling, Martin Klotz

Automatische Normalisierung frühneuhochdeutscher Texte