Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Korpuslinguistik und Morphologie

SE Adnominale und adverbiale Modifikatoren


 

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 5220023
Typ Seminar
Dozent Hagen Hirschmann
Tag, Zeit, Rhythmus Di, 14 – 16 Uhr, wöchentlich
Raum UL6, 2093

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Die Unterscheidung von Modifikatoren und Ergänzungen ist spätestens seit der Begründung der Valenzgrammatik ein viel diskutiertes Anliegen der deskriptiven Linguistik. Man kann Modifikatoren anhand der syntaktischen Domänen, die sie modifizieren, klassifizieren. Eine wesentliche Unterscheidung ist die Verbal- und die Nominaldomäne.
Das Seminar widmet sich den wesentlichen syntaktischen und semantischen Eigenschaften bei der adverbialen und adnominalen Modifikation. Hierzu ist die Frage nach modifizierenden Wortarten des Deutschen (Klassen von Partikeln, Adverbien, Adjektiven, Modalwörtern und Modalpartikeln) sowie komplexeren phrasalen Einheiten eine Voraussetzung.

Literatur

Hirschmann, Hagen (2015): Modifikatoren im Deutschen. Ihre Klassifizierung und varietätenspezifische Verwendung. Tübingen; Stauffenburg.

Pittner, Karin (1999): Adverbiale im Deutschen. Untersuchungen zu ihrer Stellung und Interpretation. Tübingen; Stauffenburg.

Struckmeier, Volker (2007): Attribute im Deutschen : zu ihren Eigenschaften und ihrer Position im grammatischen System. Berlin; Akademieverlag.

Moodle

Für diese Lehrveranstaltung gibt es einen Moodle-Kurs.

Den Einschreibeschlüssel erhalten Sie in der ersten Sitzung. Falls Sie auf die Materialien zugreifen, aber nicht am Seminar teilnehmen möchten, können Sie sich an den Dozenten wenden.