Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Spracherwerb und Sprachentwicklung in multilingualen Kontexten (ehemals DaF)

Sommersemester 2018

Modul 1 Mehrsprachigkeit


Sprachstrukturen von Herkunftssprachen

 

Allgemeine Angaben

Veranstaltungsnummer 5220050
Typ Seminar
Dozentin Elisabeth Verhoeven
Tag, Zeit, Rhythmus Fr, 14-16 Uhr, wöchentlich
Ort DOR 24, Raum 3.318

Beschreibung der Lehrveranstaltung

In dieser Veranstaltung werden ausgewählte Aspekte der Grammatik solcher Sprachen behandelt, deren Sprecher*innen aufgrund von Migration in Deutschland leben. Dazu gehören Türkisch, Arabisch, Kurdisch, Russisch, Polnisch, Griechisch, Spanisch, Chinesisch, Vietnamesisch, etc. Thematisch vertiefen wir ausgewählte Aspekte der nominalen und verbalen Grammatik sowie der Satzgrammatik.

 

Literatur
Krifka, M. al. eds. 2014. Das mehrsprachige Klassenzimmer. Springer.

 


Language Contact and Language Change: Focus on German and Other Languages in Selected Contact Settings

 

Allgemeine Angaben

Veranstaltungsnummer 5220051
Typ Seminar
Dozentin Carol Pfaff
Tag, Zeit, Rhythmus Do, 16-18 Uhr, wöchentlich
Ort DOR 24, Raum 1.401

Beschreibung der Lehrveranstaltung

This course will treat linguistic change in German and other languages in contact with it in immigrant and indigenous settings and in global multilingual contexts. We will examine phonological, morphosyntactic and discourse phenomena in their particular social settings, looking at the interplay of cross-linguistic influences on L1 and L2 with universal, typological constraints and the social interactional factors that frame those changes.

 

Literatur

  • Janne Bondi Johannessen & Joseph Salmons (eds.) 2015. Germanic Heritage Languages   in North America: Acquisition, attrition and change. Amsterdam: John Benjamins.
  • Riehl, Claudia 2013. Sprachkontaktforschung. Eine Einführung. 3., überarb. Aufl. Tübingen: Narr.
  • Matras, Yaron 2009. Language Contact. Cambridge University Press.
  • Rosenberg, Peter 2016. "Regularität und Irregularität in der Kasusmorphologie deutscher Sprachinselvarietäten (Russland, Brasilien); In Bittner & Köpke (eds.) Regularität und Irregularität in Phonologie und Morphologie. Diachron, kontrastiv, typologisch. Lingua Historica Germanica 13. Berlin: De Gruyter.
  • Thomason, Sarah 2001. Language contact: an introduction. Edinburgh: Edinburgh University Press, Georgetown University Press.

 


 

Modul 2 Deutsch als Fremd- und Zweitsprache: Erwerb und Vermittlung


Zweit- und Fremdsprachenerwerb

 

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 5220052
Typ Seminar
Dozentin Nicole Schumacher
Tag, Zeit, Rhythmus Fr, 08-10 Uhr, wöchentlich
Ort DOR 24, Raum 1.102

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Das Seminar führt in grundlegende Fragestellungen, Begriffe und Phänomene der Zweitspracherwerbsforschung sowie Mehrsprachigkeitsforschung und Lernersprachenanalyse ein, wobei insbesondere die Erwerbskontexte des Deutschen als Zielsprache behandelt werden. Lernerexterne Einflussfaktoren auf den L2-Erwerb (Input, Interaktion und Steuerung) sowie lernerinterne Faktoren (Transfer aus bereits erworbenen Sprachen, Alter, individuelle kognitive und affektive Faktoren) werden vor dem Hintergrund von Erwerbskontexten betrachtet, in denen kindliche, jugendliche und erwachsene Lernende migrationsbedingt als SeiteneinsteigerInnen Deutsch lernen.

Hier geht es zum Moodle-Kurs

 


Fremd- und Zweitsprachdidaktik

 

Allgemeine Informationen

Veranstaltungsnummer 5220053
Typ Seminar
Dozent Ingo Fehrmann
Tag, Zeit, Rhythmus Fr, 12-14 Uhr, wöchentlich
Ort

DOR 24, Raum 1.401

Beschreibung der Lehrveranstaltung

Das Seminar führt ein in didaktische und methodische Grundlagen des handlungsorientierten Fremdsprachenunterrichts. Dabei werden zuerst generelle Prinzipien der Unterrichtsgestaltung erarbeitet, bevor dann exemplarisch die einzelnen sprachlichen Kompetenzbereiche betrachtet werden. Ziel des Seminars ist es, Unterrichtsarrangements reflektiert planen und evaluieren zu können.

 


 

Modul 3 Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in der Praxis


Praxiskolloquium

 

Allgemeine Angaben

Veranstaltungsnummer 5220054
Type Kolloquium
Dozentin Nicole Schumacher
Tag, Zeit, Rhythmus Fr, 10-12 Uhr, wöchentlich
Ort DOR 24, 1.102

 

Beschreibung der Lehrveranstaltung

In diesem Kolloquium reflektieren die Studierenden die didaktischen, methodischen und inhaltlichen Fragen, die sich während des Hospitationspraktikums ergeben. Die an der jeweiligen Praktikumseinrichtung durchgeführten kriteriengeleiteten Hospitationen werden vor- und nachbereitet, die jeweils spezifischen Lerngruppen werden analysiert. Ein besonderer Fokus wird auf dem Vergleich verschiedener Ansätze liegen, im Unterricht mit Heterogenität umzugehen. Die Studierenden werden durch das Kolloquium in ihrem Lernprozess während des Praktikums begleitet und erhalten dabei zudem einen Einblick in verschiedene Unterrichtskontexte des Deutschen als Fremdsprache.

Hier geht es zum Moodle-Kurs