Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Historisch-vergleichende Sprachwissenschaft

PD Dr. Christiane Schiller


 

Raum 3.211
DOR 24, 10117 Berlin

E-Mail: christiane.schiller@hu-berlin.de
Tel.: +49 (0)30 2093 - 9617
Tel.: +49 (0)30 2093 - 9641
Fax: +49 (0)30 2093 - 9729

Sprechzeiten:
Nach Vereinbarung per E-Mail

 

Publikationen


 
Monographien
 
  • Schiller, Christiane: Bilinguismus. Zur Darstellung eines soziolinguistischen Phänomens in der Literatur. Dargestellt an Beispielen der regionalen Literatur Preußisch-Litauens. (Hermann Sudermann "Litauische Geschichten"; Ieva Simonaitytė "Vilius Karalius"). Frankfurt (Main) u.a.: Lang 2000.
  • Christiane Schiller: Zur Geschichte der preußisch-litauischen Lexikographie. Die handschriftliche Lexikographie bis 1744. Habilitationsschrift. Humboldt-Universität zu Berlin 2010.
  • Hock, Wolfgang et al.: Altlitauisches etymologisches Wörterbuch (ALEW). Hamburg: baar 2015

 

Herausgebertätigkeit

 

  • Kessler, Stephan/Christiane Schiller (Hrsg.): Navicula litterarum Balticarum für Jochen D. Range. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2006.
  • Aleknavičienė, Ona/Liucija Citavičiūtė/Vincentas Drotvinas/ Christiane Schiller (Hrsg.): Trys 1706 metų filologinės polemikos šaltiniai [Drei Quellen der philologischen Polemik von 1706]. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas 2008.
  • Christiane Schiller, Māra Grudule (Hrsg.): Mach dich auf und werde lichtCelies nu, topi gaišs. Zu Leben und Werk von Ernst Glück (1654-1705), Akten der Tagung anlässlich seines 300. Todestages vom 10. bis 13. Mai 2005 in Halle (Saale). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2010.

 

Editionen

 

  • Aleknavičienė, Ona/ Christiane Schiller: Jokūbo Perkūno traktatas Wohlgegründetes Be­den­­ken über die ins Litauische übersetzten zehn Fabeln Aesopi und derselben passio­nierte Zuschrift [Das Traktat von Jacob Perkuhn: Wohlgegründetes Bedenken über die ins Litauische übersetzten zehn Fabeln Aesopi und derselben passionierte Zuschrift]. Do­ku­mentinis leidimas ir studija. Vilnius: Lietuvių literatūros ir tautosakos institutas 2008.

 

Aufsätze

 

  • Schiller, Christiane: Hermannas Sudermannas ir lietuvių kalba [Hermann Sudermann und die litauische Sprache]. Kultūros barai (1992) 9/10, 104-105.
  • Schiller, Christiane: Das Litauische Seminar in Halle (1727-1740) und seine Mitglieder. Auf Spurensuche. In: Acta Baltica XXXII (1994), 195-223.
  • Schiller, Christiane: Die Litauische Seminare in Königsberg und Halle. Eine Bilanz. In: Nordost-Archiv, N.F. Bd. III (1994) 2, 375-392.
  • Schiller, Christiane: Ieva Simonaitytė und das Problem des literarischen Bilinguismus. Überlegungen zum Einsatz deutschsprachiger Sequenzen im Werk von Ieva Simonaitytė. In: Annaberger Annalen 6 (1998), 129-145.
  • Schiller, Christiane: Das Preußisch-Litauische vor und nach dem ersten Weltkrieg. Eine soziolinguistische Perspektive. In: Traba, Robert (Hg.): Selbstbewußtsein und Modernisierung: Soziokultureller Wandel in Preußisch-Litauen vor und nach dem ersten Weltkrieg. Osnabrück: fibre, 2000, 173-184.
  • Schiller, Christiane: Aktuelle nationale und internationale Projekte in der Baltistik. In: Slawistik, Baltistik und Balkanologie in einem neuen Europa. Staatsbibliothek zu Berlin-Preußischer Kulturbesitz. Veröffentlichungen der Osteuropa-Abteilung, Bd. 27, Berlin 2000, 47-51.
  • Schiller, Christiane: Baltistik in der Bundesrepublik Deutschland: Zu Aufgaben und Per­spektiven. In: Archivum Lithuanicum 2 (2000), 299-302.
  • Aleknavičienė, Ona/ Christiane Schiller: Johannas Behrendtas – Dawadno Mokslo apie Dußios Ißganimą (1729) redaktorius, recenzentas ir maldos vertėjas [Johann Behrend – der Redakteur und Rezensent des Traktats Dawádnas Móksſlas apie Dußiôs ißgánimą (1729) und Übersetzer eines Gebetes]. In: Archivum Lithuanicum 4 (2002), 43-78.
  • Aleknavičienė, Ona/ Christiane Schiller: Rastas dar vienas Mörlino traktato (1706) egzempliorius [Ein weiteres Exemplar des Mörlinschen Traktats von 1706]. In: Archivum Lithuanicum 4 (2002), 79-98.
  • Schiller, Christiane: Clavis Germanico-Lithvana – ein Werk von Friedrich Prätorius d. Ä.? In: Linguistica Baltica 10 (2002), 159-172.
  • Aleknavičienė, Ona/Christiane Schiller: Jacobas Perkuhnas prieš Michaelį Mörliną, Johanną Schultzą ir Philippą Ruhigą traktate Wolgegründetes Bedencken Uber die Ins Litthausche Ubersetze zehen Fabeln Aesopii, Und derselben passionirte Zuschrifft (1706) [Die Polemik Jacob Perkuhns gegen Michael Mörlin, Johann Schultz und Philipp Ruhig in seinem Traktat Wolgegründetes Bedencken Uber die Ins Litthausche Ubersetze zehen Fabeln Aesopii, Und derselben passionirte Zuschrifft (1706)]. In: Archivum Lithuanicum 5 (2003), 15-50.
  • Schiller, Christiane: Wie alt ist ein Wörterbuch? Überlegungen zur relativen Chronologie von Wörterbüchern. Lietuvių kalbos institutas (Hg.): Kalbos istorijos ir dialektologijos problemos 1, Vilnius 2005, 153-160.
  • Schiller, Christiane: Der Psalter Davids (1625) von Johann Rehsa als Vorlage für die preußisch-litauische Lexikographie. In: Archivum Lithuanicum 8 (2006), 43-66.
  • Schiller, Christiane: Überlegungen zu Geisterwörtern im Lietuvių kalbos žodynas. In: Stephan Keßler/Christiane Schiller (Hrsg.): Navicula litterarum Balticarum für Jochen D. Range. Harrassowitz Verlag, Wiesbaden 2006, 131-136.
  • Schiller, Christiane: Sprachgrenzen – Sprachen im Grenzraum. Sprachverhältnisse im Großfürstentum Litauen. In: Klaus Herbers/Nikolas Jaspert (Hgg.): Grenzräume und Grenzüberschreitungen im Vergleich. Europa im Mittelalter, Abhandlungen und Beiträge zur historischen Komparistik, Bd. 7. Der Osten und der Westen des mittelalterlichen Lateineuropa. Berlin: Akademie-Verlag 2007, 279-289.
  • Schiller, Christiane: Das Wörterbuch X. Seine Spuren in der Clavis Germanico-Lithvana und im s.g. Richter-Wörterbuch. In: Archivum Lithuanicum 9 (2007), 39-56.
  • Schiller, Christiane: Familiennamen preußisch-litauischer Provenienz in der Bundesrepublik. In: Zunamen 3 (2008) 1, 38-58.
  • Schiller, Christiane: Glücks Vorname(n). Biographische Miszellen. In: Christiane Schiller/ Māra Grudule (Hrsg.): Mach dich auf und werde lichtCelies nu, topi gaišs. Zu Leben und Werk von Ernst Glück (1654-1705), Akten der Tagung anlässlich seines 300. Todestages vom 10. bis 13. Mai 2005 in Halle (Saale). Wiesbaden: Harrassowitz Verlag 2010, 53-56.
  • Schiller, Christiane: Das Wörterbuch von Daniel Klein – ein Opfer der Flammen? In: Danielius Kleinas ir jo epocha. Straipsnių rinkinys, parengė Artūras Judžentis. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla 2010, 31-34.
  • Schiller, Christiane: Daniel Kleins Rezeption der Wörterbücher von Konstantinas Sirvydas. In: Danielius Kleinas ir jo epocha. Straipsnių rinkinys, parengė  Artūras Judžentis. Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla 2010, 204-220.
  • Schiller, Christiane/ Vilma Zubaitienė : Die Wörterbücher von Konstantinas Sirvydas als Quelle für die handschriftliche preußisch-litauische Lexikographie. Probleme und Lösungsansätze. In: Archivum Lithuanicum 13 (2011), 9-38.
  • Schiller, Christiane: Berufsnamen im Preußisch-Litauischen. In: Acta linguistica lituanica 66 (2012), 48-63.
  • Schiller, Christiane: Das Promptuarium .. von Konstantinas Sirvydas zwischen Vorlagenabhängigkeit und Innovation. Leksikografija ir Leksikologija. Konstantino Sirvydo darbai ir jo epocha. Vilnius 2013, 12-48.
  • Schiller, Christiane: Pentheronymika im Preußisch-Litauischen. In: Els noms en la vida quotidiana. Actes del XXIV Congrés Internacional d’ICOS sobre Ciències Onomàstiques. Annex. Secció 5, Barcelona 2014, 891-894.
  • Schiller, Christiane: Kuronismen im Halleschen sog. Richter-Wörterbuch. In: Res Humanitariae XV (2014), 105-114.
  • Schiller, Christiane: Zur funktionalen Differenzierung der Pluralformen litauischer Nachnamen. In: Friedhelm Debus/ Rita Heuser/ Damaris Nübling (Hrsg.): Linguistik der Familiennamen (=Germanistische Linguistik 225-227(2014)). Hildesheim, Zürich, New York, 39-54.
  • Schiller, Christiane: Christian Donelaitis und seine Zeitgenossen: Das Taufbuch von Tollmingkehmen (1725-1754) als (auto-)biographische Quelle. In: Knygotyra 64 (2015), 11-29.

 

Rezensionen

 

  • Schiller, Christiane: Rez. zu Audronė Kaukienė, Klaipėdos krašto vakarų aukštaičių tarmė. Brolių Viliaus ir Makso Gaigalaičių raštų kalbos pagrindu [Der westaukštische Dialekt des Memelgebietes. Auf der Basis der Schriften der Brüder Wilhelm und Max Gaigalat]. Archivum Lithuanicum 1 (1999), 222-228.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Gertrud Bense, Giedojam taw – Wir singen dir” Zur Textgeschichte der preußisch-litauischen Gesangbücher im 18. Jahrhundert. In: Nordost-Archiv Band X: 2001, 477-481.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Liucija Citavičiūte (Hrsg.), Martynas Liudvikas Rėza, Lietuvių kalbos seminaro istorija [Martin Ludwig Rehsa, Geschichte des Litauischen Seminars]. Archivum Lithuanicum 5 (2003), 337-344.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Konrad Schröder, Die skandinavischen und baltischen Sprachen sowie Jiddisch und Rotwelsch. In: Archivum Lithuanicum 5 (2003), 369-372.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Die litauische Wolfenbütteler Postille von 1573, hrsg. v. Jolanta Gelumbeckaitė. 2008. In: Nordost-Archiv (2008), 371-375.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Alma Ragauskaitė, XVI–XVIII a. kauniečių asmenvardžiai [Die Personennamen der Bewohner von Kaunas vom 16. bis 18. Jahrhundert], Vilnius: Lietuvių kalbos instituto leidykla 2005 (= Opera linguistica Lithuanica 7). In: Zunamen 4 (2009) 2, 110-114.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Jokūbas Brodovskis, Lexicon GERMANICO=LITHVANICVM ET LITHVANICO=GERMANICVM. Rankraštinis XVIII amžiaus žodynas [Handschriftliches Wörterbuch des 18. Jahrhundert]. Dokumentinis leidimas su faksimile, perrašu ir žodžių registru 1–3, parengė Vincentas Drotvinas. Vilnius: Lietuvių kalbos institutas, 2009. In: Archivum Lithuanicum 12 (2010), 263-270.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Lietuviškas paveldas Suvalkų ir Augustavo krašto Lenkijoje parvardėse. Polonizacijos apybraiža [Das litauische Erbe in den Familiennamen des  Gebietes von Suwałki und Augustów in Polen. Beschreibung der Polonisierung]. Vilnius 2010. In: Archivum Lithuanicum 13 (2011), 353-358.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Liucija Citavičiūte (Hrsg.), Martynas Liudvikas Rėza, Raštai I [Martin Ludwig Rhesa, Schriften I]. Vilnius 2010. In: Archivum Lithuanicum 14 (2012), 335-338.
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Jonas Palionis, XVII a. antrosios pusės Punios parapijos asmenvardžiai ir vietovardžiai. Vilnius: Mokslo ir enciklopedijų leidybos institutas, 2003 Jonas Palionis, XVIIa. pabaigos – XVIII a. pirmosios pusės Punios parapijos asmenvardžiai ir vietovardžiai, Vilnius: Vilniaus universiteto leidykla, 2008, In: Archivum Lithuanicum 15 (2013),  483-488.
  • Schiller, Christiane: Rez. Zu Baltu valodu atlants. Prospekts = Baltų kalbų atlasas. Prospektas = Atlas oft he Baltic languages. A prospekt. Herausgegeben von Danguolė Mikulienė und Anna Stafecka. Riga/ Vilnius 2009. In: Acta Linguistica Lithuanica LXX (2014), 187-191.   
  • Schiller, Christiane: Rez. zu Liucija Citavičiūte (Hrsg.), Martynas Liudvikas Rėza, Raštai II. Traktatai: Krikščionybės istorija Lietuvoje ir Prūsijoje. Vilnius 2013. In: Archivum Lithuanicum 16 (2014), 417-422.

 

Lexikonartikel

 

  • Schiller, Christiane: Metai (Kristijonas Donelaitis). In: Kindlers Literaturlexikon in 18 Bänden. 3., völlig neu bearb. Aufl. Hg. von Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart/ Weimar 2009, Bd. 4, 701-702.
  • Schiller, Christiane: Probočių šešeliai (Vydūnas). In: Kindlers Literaturlexikon in 18 Bänden. 3., völlig neu bearb. Aufl. Hg. von Heinz Ludwig Arnold. Stuttgart/ Weimar 2009, Bd. 17, 121.

 

Sonstige Texte

 

  • Schiller, Christiane: Kristijonas Donelaitis. Priedas prie faksimilės : Kristijonas Donelaitis Das Jahr in vier Gesängen : ein ländliches Epos. Vilnius : Petro ofsetas, 2013.
  • Schiller, Christiane: Zum 80. Geburtstag von Gertrud Bense. Archivum Lithuanicum 15 (2013), 555-570.

 

Lebenslauf


 

  • 1965 geboren in Rostock
  • Studium der Fächer Russisch und Geographie im Lehramt an der Martin-Luther-Universität Halle, studienbegleitend Beschäftigung mit der Baltistik
  • Promotion zum Thema: „Zur Darstellung eines soziolinguistischen Phänomens in der Literatur. Dargestellt an Beispielen der regionalen Literatur Preußisch-Litauens“ 1997
  • Tätigkeiten als wissenschaftliche Mitarbeiterin und wissenschaftliche Assistentin mit baltistischem Profil an den Universitäten Halle, Greifswald, Erlangen und der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Habilitation 2010 im Fach Baltistik an der Philosophischen Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin. Thema der Habilitationsschrift: „Zur Geschichte der preußisch-litauischen Lexikographie. Die handschriftliche Lexikographie bis 1744“.
  • seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der TU Darmstadt im Rahmen des Langzeitprojektes der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz „Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands“
  • seit 1.10.2014 Inhaberin der vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft der Republik Litauen geförderten Gastdozentur für Litauische Sprache an der Humboldt-Universität zu Berlin