Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Syntax

Dr. Marc Felfe

Sprechzeiten im WiSe 18/19

Di 16.15-17.15 Uhr und n.V.

Dorotheenstraße 24
10117 Berlin
Raum 3.312

 

Telefon
+49/ (0)30/ 2093 9661


Postadresse
Humboldt-Universität zu Berlin

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät

Institut für deutsche Sprache und Linguistik
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin

 

E-Mail: marc.felfe(at)german.hu-berlin.de

Lehrveranstaltungen im WiSe 2018/19

 

Mo 16–18 Uhr; UL 6; Hörsaal 1070

 

  • Der Text (5220060 im BA Bildung an Grundschulen, Modul 6: Vertiefung) 

Di 14–16 Uhr; SO 22; R 0.01

 

  • Der Satz (5220058 im BA Bildung an Grundschulen: Modul 2: Grundlagen der Linguistik)

Mi 12–14 Uhr; UL 6; R 2093

 

  • Schiefe Objekte (5220068 im MA of Education, Modul 1: Fachwissenschaft in der Anwendung)

Mi 16–18 Uhr; DOR 24; R 1.102

 

Lehrveranstaltungen seit WiSe 2015/16

 
  • Der Text (BA Bildung an Grundschulen: Modul 6)

 

  • Wandel oder Sprachverfall? (MA of Education Deutsch mit LA-Option, Vertiefung)

 

  • Der Satz (BA Bildung an Grundschulen, Modul 2: Grundlagen der Linguistik)                    

                                                                                           

  • Grundkurs Linguistik (BA Germ. Linguistik, Modul 1: Grundlagen der Linguistik)

 

  • Variation & Wandel in der Grammatik (MA of Education Deutsch mit LA-Option, Vertiefung)

 

  • Das Wort (BA Bildung an Grundschulen: Modul 2: Grundlagen der Linguistik)

 

  • Rand(?)phänomene auf Wort- und Satzebene - ihre Analyse und der Umgang mit ihnen (MA of Education Deutsch: Modul 1: Grundlagen der Linguistik)

 

  • Deutsche Grammatik (BA Germanistische Linguistik; Modul 1: Grundlagen der Linguistik)

 

  • Konstruktionsgrammatik (MA Germanistische Linguistik)                      

 

 

 

Interessengebiete

 

         - deutsche Grammatik deskriptiv

- Konstruktionsgrammatik (Argumentstruktur) und Valenzgrammatik

- Semantik-Syntax-Schnittstelle

- Sprachwandel/ Grammatikalisierung

- Deutsch als Fremdsprache/Migrationssprache

- Schulgrammatik


 

Veröffentlichungen 

(2018): Marcello lächelt sein Mastroianni-Lächeln. Kognate Objekte konstruktionsgrammatisch analysiert. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL) 46.3, S. 355–416.

 

(2018): Construction, Compositionality, and Systematics of German Particle verbs with an ('on'). In: Boas, Hans, C. & Alexander Ziem (eds.): Constructional approaches to Syntactic Structure in German. Berlin, Boston: de Gruyter, S. 286–324.


(2014): Antasten algebraischer Kompositionalität: Skizze einer konstruktionsgrammatischen Analyse von Partikelverben. In: López Barrios, Mario/ Merzig, Brigitte & Marc Felfe (eds.): Cruce de Fronteras – Grenzgänge – Cruzando Fronteiras. DaF. Linguistik. Übersetzung. Tomo 2. Córdoba: Editorial Comunicarte, S. 766–779.


(2012): Transitive Resultativkonstruktionen in der Konstruktionsgrammatik. In: Zeitschrift für Germanistische Linguistik (ZGL) 40.3, S. 352–395.


(2012): Das System der Partikelverben mit “an”. Eine konstruktionsgrammatische Untersuchung. (Reihe: Sprache und Wissen 12) Berlin, Boston: Walter de Gruyter. (Dissertation)


(2012): “Todo eco, o qué?” Análisis del uso de “öko” en el alemán. ("Alles öko, oder was?" – Gebrauch und Analyse von "öko" im Deutschen." In: Parfeniuk, Aldo C. & María Cristina Dalmagro (eds.): Ecolenguas II: 2° Jornadas Internacionales Sobre Medio Ambiente y Lenguajes: sociales, científicos y artísticos. Córdoba: Universidad Nacional de Córdoba. S. 1–14.


(2011): La sintaxis en el léxico: ¿Un cambio de paradigma? (Syntax im Lexikon? – Ein Paradigmenwechsel?) In: Cristófalo, A. & J. Ledesma (eds.): Actas del IV Congreso Internacional de Letras. Transformaciones Culturales. Debates de la teoría, la crítica y la lingüística en el Bicentenario. Buenos Aires: Universidad de Buenos Aires. S. 1807–1814.


(2011): Lexemas y construcciones sintácticas – unidades del léxico. (Lexeme und syntaktische Konstruktionen im Wörterbuch.) In: Lanzi de Zeitune, Josefina & Silvia Deborah Grodek de Marengo (eds.): Perspectivas en estudios de traducción y terminología. Tucumán: Editorial Universidad Nacional de Tucumán.


(2010): Verbos y valencias: signos lingüísticos – Construcciones resultativas transitivas en el alemán. (Verben und Valenzen – transitive Resultativkonstruktionen im Deutschen.) In: Ardissone, Diana/ Willson, Patricia & Laura Miñones (eds.): Formación e Investigación en Lenguas Extranjeras y Traducción. Actas de las Segundas Jornadas Internacionales en el Instituto de Enseñanza Superior en Lenguas Vivas „Juan Ramón Fernández“. Buenos Aires, S. 318–341.

 

Vorträge (Auswahl)

mit Antonio Machicao y Priemer: Kognate Objekte im Deutschen. Eine lexikalische Analyse. 1st International Workshop on “Language Comparison and Typology: German and the Mediterranean languages.” DeMiNeS. Oktober 2018, Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Los objetos cognados en el alemán. Construcción y composicionalidad. März 2018. Universidad Cumplutense Madrid/ Spanien.

 

Schulgrammatik - Eine Grammatik für die Schule? März 2018. Universidad Cumplutense Madrid/ Spanien.

 

Grammatik ein Hassobjekt? -Über- und Unterforderung von Grammatik(en). März 2017. Eingeladener Vortrag am Germanistischen Institut der Universität Zielona Góra/ Polen.

 

Vom Gebrauch zur Grammatik - Zwischen den Dichotomien. Juli 2014. Linguistisches Kolloquium an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.

 

'Der Traum träumt einen Traum mit einem Flügelschlag'. – Kognate Objekte zwischen Modifikatoren und Argumenten. Februar 2014. Kolloquium bei Prof. Dr. Handwerker. Humboldt-Universität zu Berlin.

 

Zum Umgang mit kulturellen und sprachlichen Vorurteilen im DaF-Unterricht. Córdoba (Arg.). Dezember 2012. Fortbildung für DaF-Lehrer am Colegio Alemán de Córdoba.


El idioma alemán y la migración: Argentina y Alemania. (Die deutsche Sprache und Migration: Argentinien und Deutschland). San Juan. November 2012. Tagung und Workshop: Migración – Historia(s), Cultura(s) e Idioma(s).


Deutsch: eine schwere, exakte, harte, prestigeträchtige... Sprache? Spracheinstellungen in Argentinien aus linguistischer Sicht. Buenos Aires, Oktober 2012. IV. Tagung der DaF-Dozenten an der Universidad Tecnológica Nacional.


Transitive Resultativkonstruktionen – konstruktionsgrammatisch. Guadalajara (Mexiko), März 2012. XIV. Kongress des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes (ALEG).

 

Antasten der Valenztheorie: konstruktionsgrammatische Analyse von Partikelverben. Córdoba (Arg.). September 2009. XIV. Kongress des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes (ALEG).


Grammatik verstehen? – Sprachwandel im und zum Deutschen. Córdoba. Juni 2009. III. Tagung der DaF-Dozenten an der Universidad Tecnológica Nacional.

 

 

Organisation/Internationales (Auswahl)

 

Öffentliche Vortragsreihe „Kunst, Kultur und Wissenschaft im Austausch“. DAAD, Goethe-Institut, KIT-Alumniclub, CEBECAF (Centro de ExBecarios y Estudiantes de Córdoba en Alemania Federal), Alumniportal Deutschland, Akademie der Wissenschaften, Córdoba, 2011–2013.


Internationales Alumni-Seminar (Karlsruher Institut für Technologie – DAAD) „Sustainable Devlopment: Industry + Cities“, Universidad Tecnológica Nacional, Córdoba, 2012.


Alumni-Seminar „Migration: Geschichte, Kultur und Sprache“, Universidad Nacional de San Juan, Goethe-Zentrum, San Juan, 2012.

 

Binationales Alumni-Seminar „Rechtssicherheit: Erfahrungen und Perspektiven in Argentinien und Deutschland“, Universidad Nacional de Córdoba, 2012.

 

Internationales Seminar zur Hochschulkooperation "Cooperación multilateral y cooperación bilateral", Córdoba, 2012.

 

Seminar/ Rundtischgespräch/ Workshop: "Literarisches Übersetzen und die Welt der Verleger." Goethe-Institut, Universidad Nacional de Córdoba, DAAD. Córdoba, 2011.

 

Internationale Tagung "Ecolenguas II: 2° Jornadas Internacionales Sobre Medio Ambiente y Lenguajes: sociales, científicos y artísticos." (Internationale Tagung über Sprache und Umwelt: öffentliche Diskurse in Kunst, Kultur und Wissenschaft). Universidad Nacional de Córdoba, 2011.

 

Internationales Symposium „Wissenschaftliche Zusammenarbeit Argentinien Deutschland: Ideen aus 150 Jahren mit gesellschaftlicher Wirkung“. Museo Nacional de Ciencias Naturales, La Plata/ Akademie der Wissenschaften, Córdoba, 2010.

 

Internationaler Kongress des Lateinamerikanischen Germanistenverbandes (ALEG) „Cruce de Fronteras – Grenzgänge – Cruzando Fronteiras.“, Universidad Nacional de Córdoba, 2009.

 

 

Lehre außerhalb der HU (Auswahl)

2014–2015 Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Seminare zur Konstruktionsgrammatik und Geschichte der Grammatik am Seminar für Indogermanistik und Allgemeine Sprachwissenschaft

 

2009–2013 Universidad Nacional de Córdoba (Argentinien)

DAAD-Lektor.

Interimsprofessur für germanistische Sprachwissenschaft.

Vorlesungen "Germanistische Sprachwissenschaft" und "Deutsche Sprachgeschichte".

Seminare zur angewandten Linguistik, zu gebrauchsbasierten Grammatikmodellen, zum Spracherwerb, zur Varietätenlinguistik und Grammatikalisierung.

 

2007 I.E.S. en Lenguas Vivas Juan Ramón Fernández, Buenos Aires.

Assistenz bei Prof. Roberto Bein.

Seminar/Workshop "Modelle grammatischer Beschreibung"

Seminar/Workshop "Alles Gold, was glänzt? Die 20er Jahre in Berlin."

Seminar/Workshop "Schreiben auf/in Deutsch" mit Prof. Lorena Justel.

 

seit 2000 im In- und Ausland

DaF-Unterricht/ Fortbildung von DaF-Lehrenden/ Betreuung von Studierenden im Rahmen ihres Unterrichtspraktikums an Universitäten, Schulen und Sprachschulen.