Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Sprachdidaktik

Wissenschaftliche Begleitforschung des Projektes "Sprachsensibles Unterrichten fördern - Sprachliche Bildung systemisch im Vorbereitungsdienst implementieren"

 


Das Projekt

 

Das Projekt "Sprachliche Bildung systemisch im Vorbereitungsdienst implementieren", durchgeführt an verschiedenen Standorten in NRW und ansässig an der WWU Münster, hat die Entwicklung und Erprobung von Konzeptideen für die Ausbildung von Referendar*innen hinsichtlich der Umsetzung eines durchgängigen sprachsensiblen Fachunterrichts zum Ziel. Dies soll durch eine partnerschaftliche Erarbeitung durch Lehramtsanwärter*innen, Fach- bzw. Kernseminarleiter*innen und Ausbildungslehrkräfte erfolgen. Das Ziel besteht in der systematischen Integration sprachsensibler Fachunterrichtskonzepte und –prinzipien in die Ausbildung und damit auch in einer Verbesserung der Ausbildungsqualität.
Durch die wissenschaftliche Begleitforschung der Humboldt-Universität zu Berlin (in Kooperation mit der Universität Bamberg) wird das Projekt begleitet und evaluiert.

 


Vorgehen der wissenschaftlichen Begleitforschung (Evaluation)

 

Im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitung wird zum einen die Umsetzung des Programms beschrieben, zum anderen wird herausgearbeitet, welche Aspekte von den Teilnehmer*innen als gewinnbringend und prozessförderlich oder auch als herausfordernd erachtet werden. Darüber hinaus sollen Veränderungen, die sich im Laufe des Programms ergeben, und die Ideen der Teilnehmer*innen und Teams festgehalten werden. Am Ende der Projektlaufzeit wird ein Bericht erstellt, der die Ergebnisse der Erhebungen in einem Überblick darstellt. In dem Bericht sollen zudem Hinweise gegeben werden, wie das Thema sprachsensibles Unterrichten an Zentren für schulpraktische Lehrerbildung auf der Prozessebene etabliert werden kann. Die für den Bericht erhobenen Daten unterliegen strengsten Datenschutzvorgaben und werden anonymisiert und abstrahiert dargestellt.

Hier finden Sie unser Datenschutzkonzept.

 


Förderer & Kooperationspartner

 

„Sprachsensibles Unterrichten fördern – Sprachliche Bildung systemisch im Vorbereitungsdienst implementieren“ wird gefördert durch die Stiftung Mercator, das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und umgesetzt durch die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren (LaKI) in NRW in Kooperation mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU).

 


Team & Kontakt

 

Leitung

Prof. Dr. Beate Lütke | E-Mail

Prof. Dr. Jennifer Paetsch (Universität Bamberg) | E-Mail

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Simone Dubiel | E-Mail

Kristina Stelze | E-Mail

 

 

Für weitere Informationen, können Sie sich auch gerne unseren Flyer anschauen.