Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - DDR-Korpus

Abiturbeurteilung 1951

Abiturbeurteilung 1951 Abiturbeurteilung (Parchim 1951)

L. ist eine kräftige, lebensbejahende Natur. Sie versucht immer, dem Leben eine frohe Seite abzugewinnen. Sie ist durchschnittlich begabt. Ihrer besonderen Neigung für Erdkunde folgend, entschloss sie sich schon früh, Meteorologin zu werden, und verfolgte ihr Ziel durch häufige Lektüre von erdkundlichen Büchern. Sie hat ausserdem viel Interesse für Gegenwartskunde, Zeichnen und Landwirtschaft. Sie nahm teil an Arbeitsgemeinschaften im Deutschen und in Erdkunde und an Lerngemeinschaften in Geschichte und im Englischen. Als guter Kamerad fügte sie sich stets willig in die Klassengemeinschaft ein. Ihr Vater ist tot. Durch Landarbeit in den Ferien verdiente sie sich Geld, um die Mutter zu unterstützen. Sie ist Mitglied der FDJ und der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft. Gesellschaftspolitisch arbeitete sie als Klassenvertreter im Friedenskomitee der Oberschule und zeitweise als stellvertretender Rat für Kultur und Freizeitgestaltung im Internat.

(Archiv des Friedrich-Franz-Gymnasiums Parchim)