Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für deutsche Sprache und Linguistik

Tipps rund ums Studium am IdSL

Studieren am Institut für deutsche Sprache und Linguistik

 

LingStudiGuide thumbnail

Einen ersten Überblick über das Institut für deutschen Sprache und Linguistik, mit Informationen zur Geschichte, Ausrichtung und Struktur des Instituts, liefert der Linguistik-Leitfaden (PDF-Datei).

 

Informiert bleiben: Mailinglisten

 

Die Mailingliste 'Linguistik-Studierende' versorgt Sie mit den wichtigsten Informationen und Neuigkeiten zu Veranstaltungen, Stellenausschreibungen, wichtigen Terminen und vielem mehr. Den Link, um die Liste zu abonnieren, sowie eine Übersicht weiterer Mailinglisten des Instituts finden Sie auf dieser Seite.

 

Vernetzt sein: Fachschaft

 

Fachschaften sind ein wichtiger Kern des studentischen Lebens an einer Universität. An der sprach- und literaturwissenschaftlichen Fakultät sind die Studierenden aller germanistischen Fächer in einer gemeinsamen Fachschaft zusammengeschlossen. Sie betreibt z.B. ein Fachschaftscafé, eine Facebook-Gruppe und eine Mailing-Liste für den gegenseitigen Austausch. Die Arbeit der Fachschaft stellt auch die Basis der studentischen Selbstverwaltung dar, z.B. studentische Vertreter in die Institutsräte, den Fakultätsrat oder andere Gremien der HU Berlin zu entsenden.

 

Moodle jenseits einzelner Kurse: Spezielle eLearning-Angebote des IdSL

 

Das IdSL stellt Ihnen zwei Online-Tutorien zur Verfügung: Das Online-Tutorium Linguistik und das Online-Tutorium Morphologie. Diese Moodle-Kurse beinhalten Übungsaufgaben zu den wichtigsten Themen des Grundkurs Linguistik und zu den Grundlagen der Morphologie, sie eignen sich aber ebenso sehr gut für Fortgeschrittene, die ihr Wissen auffrischen bzw. testen wollen.

Des Weiteren gibt es einen Kurs zur Bereitstellung des Lehrmaterials für die Bachelorstudiengänge. Studierende der Humboldt-Universität können die Zugangsschlüssel hier erfragen.

 

Und was macht man dann damit...? Praktikum und Praxisorientierung helfen

 

Im Rahmen des Bachelor-Kernfachs können Sie im fachlichen Wahlpflichtbereich zwischen dem Modul zur 'Praxisorientierung' (Praxisseminare) und dem Modul 'Praktikum' wählen. Vor allem ein Praktikum gibt Ihnen die Möglichkeit, das erworbene Fachwissen frühzeitig in konkreten Berufsfeldern zu erproben. Praktika sind oft auch ein Einstieg in die Berufswelt.

Die Praktikumsbeauftragte des IdSL berät Sie gern, Hinweise finden Sie unter Praktikum und Praxisorientierung. Die Praktikumsbörse Sprungbrett vermittelt qualitativ hochwertige Praktika bei langjährigen Partnern der Fakultät.

 

BA-Abschluss+ mit dem Zertifikatsstudium 'Deutsch im Mehrsprachigkeitskontext'

 

Mit dem Zertifikatsstudium 'Deutsch im Mehrsprachigkeitskontext' des IdSL können Sie sich im Bereich von Erwerb und Vermittlung des Deutschen als Zweit- und Fremdsprache weiterqualifizieren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Sprachbildung mehrsprachiger Kinder, Jugendlicher und Erwachsener, die DaZ in heterogenen Schulklassen oder Sprachkursen erwerben. Es werden Kenntnisse über Herkunfts- und Heritagesprachen vermittelt, und die mehrsprachigen Kompetenzen von DaZ-Lernenden werden als Ressource für den Erwerb und die Vermittlung des Deutschen reflektiert. Durch das Studium erlangen Sie eine Zusatzqualifikation für den DaZ-/DaF-Unterricht in verschiedenen Unterrichtskontexten, z.B. in Vorbereitungsklassen, additiven und integrativen Sprachförderformaten, in Integrationskursen und weiteren Formaten der Erwachsenenbildung.

Das Zertifikatsstudium umfasst 3 Module inkl. Praktikum, insgesamt werden 30 Leistungspunkte studienbegleitend absolviert. Es steht immatrikulierten Studierenden der Humboldt-Universität offen, die Kenntnisse in mindestens zwei Bereichen der theoretischen Linguistik und/oder der angewandten Linguistik des Deutschen und/oder anderer Sprachen im Umfang von mindestens 20 Leistungspunkten erworben haben.

 

Arbeiten mit Bezug zum Studium: Jobs am IdSL

 

Am IdSL werden regelmäßig Stellen für studentische Mitarbeiter_innen ausgeschrieben. Diese bieten einen hervorragenden Einblick in die Forschungs- und Lehrtätigkeit am Institut. Sie bieten ferner die Möglichkeit herauszufinden, ob eine akademische Laufbahn für Sie interessant ist.

Ausschreibungen werden über die Mailingliste der Studierenden verschickt, sind als Aushänge auf den Fluren des Instituts zu finden sowie unter Stellenausschreibungen auf dieser Website.

 

An linguistischer Forschung teilnehmen? Bei Lingex registrieren!

 

LingEx_Flyer.png

Wollen Sie selbst erleben, wie sprachwissenschaftliche Forschung gemacht wird? Registrieren Sie sich bei unserer Datenbank für linguistische Experimente 'Lingex'! Die Studien finden online oder in Forschungslaboren statt und werden mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

 

Eigene Forschung präsentieren? 'StuTS' und 'Linguistik Meetup'

 

Die 'Studentische Tagung Sprachwissenschaft' ist eine unabhängig organisierte deutsch- (und teilweise englisch-) sprachige Konferenz diverser linguistischer Fachrichtungen und findet einmal im Semester statt. Austragungsort ist jeweils eine andere Universität in Deutschland oder umliegenden Ländern. Ziel der StuTS ist es, Studierende aller sprachwissenschaftlichen Fächer zusammenzubringen und ihnen die Möglichkeit zu bieten, sich kennen zu lernen und untereinander auszutauschen. Die Anreise zahlen die Teilnehmenden selbst, es wird ihnen aber traditionell eine Unterkunft zur Verfügung gestellt – entweder privat bei Studierenden der Gastgeberuni oder in Hostels, Pfarrheimen oder Turnhallen. Im Preis eingeschlossen sind meist auch Frühstück und Mittagessen. Im Tagungsprogramm einer StuTS stehen der wissenschaftliche Aspekt sowie der gegenseitige Austausch unter den Studierenden im Vordergrund. Webseite: https://www.stuts.de

Das 'Linguistik Meetup Berlin-Brandenburg' bietet allen Studierenden und Promovierenden der Sprachwissenschaft und benachbarter Disziplinen die Möglichkeit, eigene Semester- oder Abschlussarbeiten zu präsentieren. Dabei ist es egal, ob es sich um kleine Forschungsprojekte aus Seminaren, die Diskussion spannender Aufsätze oder die letzte Hausarbeit handelt: Beim Linguistik Meetup Berlin-Brandenburg können Ideen präsentiert und erste Erfahrungen auf wissenschaftlichen Tagungen gesammelt werden. Vor allem soll aber der Austausch mit anderen Linguistinnen und Linguisten im Vordergrund stehen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Webseite: https://meetup.junge-sprachwissenschaft.de